Die Herde

Die Herde besteht aus 380 Köpfen in der Sommerzeit.

Die Abkalbezeit findet im Winter von Anfang Dezember bis April statt. Die Belegung fängt am 20. Februar mit künstlicher Besamung an, während die Deckbullen im April zur Herde kommen. Künstliche Befruchtung wird mit eigenen oder anerkannten “Connecteurs” Bullen bei ca. 10% der Kühe und Kalbinnen durchgeführt. Die Zuchtwertschätzung bei den Charolais wurde in den 80er Jahren eingeführt.

Der Bulle FRIC FRAC (Nr. 5890101069) wurde ebenso RR3 bewertet, für KB anerkannt und nach europäischen Vorschriften zugelassen. ANIS ist auch anerkannt für Künstliche Besamung in ganz Europa (Sohn von Roméo mit Malice, Tochter von Iroquois und Galère).

Die verschiedenen Zuchtkriterien auf der Domäne in Walbourg

  • viel Körpertiefe, verbunden mit einer guten Futterverwertung und hohen Tageszunahmen
  • ein ausgeprägter Charolaiskopf, ein breites Maul und weisses Horn; das sind die wichtigsten Merkmale einer guten Genetik
  • die Muttereigenschaften : Fruchtbarkeit und Milchleistung sind die besten und wirtschaftlichsten Anzeichen in einer Herde

enrub